Anzeige aufgeben
Tieranzeigen mit YouTube Video www.tieranzeigen.com www.tieranzeigen.com
Unser heutiges Hausschwein ging ursprünglich aus dem Wildschwein hervor. Schweine zählen zu den ersten Haustieren, die sich die sesshaft gewordenen Menschen hielten. Verwertet wurden damals wie heute das Fleisch und die Haut (Leder). Schweine werden weltweit gehalten, es gibt aber in einigen Regionen auch einige verwilderte Hausschweingruppen. Es gibt viele Schweinerassen, zum Beispiel Schwäbisch-Hällisches Landschwein, Dänische Landrasse, Angler Sattelschwein und das Deutsche Sattelschwein.
Weitere Infos zum Thema Schweine

Weitere Informationen & Wissenswertes zum Thema Schweine


Einige Rassen werden heutzutage nur noch als Haustiere ohne Nutzungsanspruch gehalten, zum Beispiel Minischweine, Hängebauchschweine, Wollschweine und Zwergschweine. Erwachsene Schweine und Ferkel können Sie bei einer Schweinebörse oder einem Schweinemarkt kaufen. Außerdem natürlich online bei den Kleinanzeigen von tieranzeigen.com.

Schweine
Schweine
© dusanpetkovic1 / fotolia.com
In früheren Zeiten waren Schweine ausschließlich Nutztiere. Inzwischen erfreuen sich die typischen Bauernhoftiere aber auch bei Nichtlandwirten größter Beliebtheit. Es gibt zahlreiche Schweinerassen, die sich auf dem Grundstück als attraktive Haustiere halten lassen. Einige robuste Schweinerassen, wie beispielsweise das Wollschwein oder das Mangalitza, benötigen noch nicht einmal einen Stall. Trotzdem ist es für die Tiere angenehm, wenn sie zumindest einen trockenen Unterstand bekommen.

Sehr interessant ist auch die Schweinerasse Duroc. Diese Rasse gehört zu den größten und schwersten Schweinerassen der Welt. Eine Sau von dieser Rasse erreicht ein Gewicht von etwa 300 Kilogramm. Ein Duroc Eber kann sogar bis zu 350 Kilogramm schwer werden. Solche Schweine entwickeln sich schnell zu einer besonderen Attraktion. Aber auch Minischweine sind sehr interessante Tiere. Diese können sogar in der Wohnung gehalten werden. Das Besondere an allen Schweinerassen ist, dass die Tiere sehr schlau sind. Ihnen kann etwas beigebracht werden, das sie in kürzester Zeit lernen.

Nicht alle Schweine werden nur als interessante Haustiere gehalten. Sie können nach wie vor Ihrer Rolle als Nutztiere nachkommen. Zumindest haben die Tiere den Nutzwert, dass sie alles fressen. Wer ein Schwein zu Hause hält, hat keinen Bioabfall mehr. Schweine sind Allesfresser. Sie fressen Fleisch, Gemüse und alles andere, was in der Küche an Abfall produziert wird. Zudem sind Schweine recht pflegeleicht. Die robusten Schweinerassen, zu denen auch Mangalitza gehört, wachsen zwar sehr langsam, aber sie sind kaum anfällig gegen Krankheiten. Diese Schweine bekommen den Tierarzt in der Regel niemals zu Gesicht.

Wenn Sie sich eine Sau und einen Eber anschaffen, wird es nicht all zu lange dauern, bis Sie kleine Ferkel bekommen. Das lässt sich verhindern, indem die Tiere getrennt voneinander gehalten werden. Zumindest in der Zeit, wenn die Sau rauschig ist. Zunächst müssen Sie Tiere der gewünschten Schweinerasse finden. Es gibt zahlreiche Schweinezüchter, die auch in unserem Schweineforum sehr aktiv sind. Daher ist es leicht, den eigenen Wünschen entsprechende Tiere zu finden.

Schweine sind ja im Grunde genommen reine Bauernhoftiere. Nun besitzt jedoch nicht jeder Liebhaber dieser Tiere einen großen Bauernhof. Daher gibt es bei der Schweinehaltung einige Dinge zu beachten. Die Tiere müssen in einem ausreichend großen eingezäunten Gehege gehalten werden. Ist das Gehege nicht sicher genug eingezäunt, können die Schweine ausbrechen. Im Garten der Nachbarn können die Tiere beachtliche Schäden anrichten. Laufen sie auf der Straße, besteht sogar eine große Unfallgefahr. Zudem können Eber mitunter sogar gefährlich werden. Deshalb sollte sich jeder Halter von Schweinen seiner Verantwortung bewusst sein. Zudem müssen Schweine regelmäßig gefüttert und mit Wasser versorgt werden. Bei einer längeren Abwesenheit des Schweinehalters muss die Versorgung der Tiere gewährleistet werden.

Es muss ein geeigneter Futtertrog sowie eine entsprechende Tränke vorhanden sein. Zudem benötigen viele Schweinerassen einen Stall. Die meisten Utensilien, die zur Schweinehaltung erforderlich sind, können auch gebraucht gekauft werden. Dadurch halten sich die Kosten für das erforderliche Equipment in Grenzen. Besonders vorteilhaft ist es, wenn der Schweinehalter auch einen Garten besitzt. Dann kann er den Schweinemist hervorragend als organischen Dünger verwenden.

Wieder nach oben

173 User online | LogIn | Merkliste Merkliste

Gratis Anzeige aufgeben!

Sicherheitshinweise
Menü schließen