Anzeige aufgeben
www.tieranzeigen.com www.tieranzeigen.com
Katzen sind mittlerweile zum beliebtesten Haustier in Europa geworden. Im Gegensatz zu Hunden sind Katzen leichter zu halten, da sie unabhängiger von ihren Menschen leben. Außerdem lieben viele Leute den eigenwilligen, stolzen und geheimnisvollen Charakter ihrer Miezen. Gerade Frauen fühlen sich von Katzen häufig angezogen. Vor dem Kauf einer (oder noch besser zwei) Katzen steht immer die Frage, ob es normale Hauskatzen oder Rassekatzen sein sollen, Katzenbabys oder eine erwachsene Katze, ein Kater oder eine weibliche Katze.
Weitere Infos zum Thema Katzen
Weitere Informationen & Wissenswertes
zum Thema Katzen
Und wenn Sie ein Rassekätzchen bevorzugen, welche Rasse soll es dann sein? Eine Katze kaufen oder verkaufen, egal welcher Rasse können sie im gebührenfreien Katzenmarkt hier auf tieranzeigen.com. Wichtig vor dem Katzenkauf!.

Kater Timmy
Kater Timmy
© Josef Wenzina
Hauskatzen können richtige Draufgänger sein. Aber auch die ruhigen und verschmusten Wesen kommen sehr häufig vor. Nicht nur am äußeren Erscheinungsbild werden große Unterschiede sichtbar. Gerade der Charakter macht den Reiz eines Tieres aus. Es gibt Hauskatzen, die vor allem durch ihre Anhänglichkeit zu ihrem Besitzer auffallen. Andere Artgenossen hingegen gelten als Einzelgänger. Diese Zielgruppe verbringt lieber mehr Zeit in der Natur, als unter dem heimischen Stubentisch. Katzenfamilien hingegen findet man eher auf Bauernhöfen vor. Dort wird genügend Auslauf geboten und ein interessantes Umfeld. Ideale Haltungsbedingungen für die Samtpfötchen.

Immer mehr Haustierbesitzer entscheiden sich für Rassekatzen. Allerdings tun sich viele Interessierte bei der Entscheidungsfindung äußerst schwer. Welche Katzenrassen sollen es sein? Siam, Bengal, Birma oder Snowshoe? Die meisten Halter entscheiden sich für eine Britisch Kurzhaar, Maine Coon oder Perserkatze. Diese Rassen gelten aus zurückhaltend und ruhig. Der Freiheitsdrang ist eher mäßig ausgeprägt. Folglich können die Rassekatzen wunderbar in einer Wohnung gehalten werden. Die Fellpflege jedoch ist anspruchsvoll. Um Knötchen und Verfilzungen zu vermeiden, müssen die Tiere regelmäßig gepflegt werden. Diesen Aspekt sollte man bereits bei der Anschaffung unbedingt beachten.

In der Regel entscheiden sich die meisten für Katzenbabys oder Jungkatzen. Das Augenmerk liegt dabei auf einem ausdrucksstarken Blick und der Farbgebung. Katzen mögen im Allgemeinen die Gesellschaft der Menschen. Einige Tiere haben ein intensives Gespür. Sie fühlen es, wenn es dem Herrchen oder Frauchen nicht gut geht oder sie etwas bedrückt. Die Stubentiger sind echte Trostspender. Streicheleinheiten dürfen prinzipiell nie zu kurz kommen. Ob kleine oder große Katze. Es gibt nichts Schöneres, als liebevoll gestreichelt und verwöhnt zu werden.

Natürlich gibt es auch wildere Exemplare. Einige kleine Vierbeiner wollen spielen und im Freien herumtoben. Wird die Katze oder der Kater ausschließlich in der Wohnung gehalten, dann sollte Katzenspielzeug unbedingt vorhanden sein. Zum einen hält man das Tier damit fit und zum anderen sorgt es für eine Menge Abwechslung. Es ist nicht gut, wenn eine Katze unterfordert ist. Mit Bällen oder Fellmäusen kann man beispielsweise den Jagdtrieb anregen. Auch die Bewegung wird dadurch gefördert. Interessant wird es mit einem Katzentunnel oder einer Rascheldecke. Bei diesen Utensilien können sich die Katzen ideal verstecken oder einfach nur herumtoben. Fälschlicherweise denken viele Katzenhalter, dass nur junge Katzen ausgiebig spielen. Selbst ältere Jahrgänge sollten dafür animiert werden. Erfahrungsgemäß werden die Bewegungsabläufe gemächlicher und etwas langsamer ablaufen. Allerdings ist es wichtig, dass auch die Senior-Katze aktiv wird. Wenn wir gerade beim Katzenzubehör sind, möchten wir ebenso den Kratzbaum erwähnen. Katzen müssen hin und wieder ihre Krallen abwetzen. In der freien Natur wird dieser Vorgang an Bäumen oder Zäunen erledigt. In der Wohnung werden dafür grundsätzlich die Möbel benutzt. Oft zum Ärgernis der Tierhalter. Mit der Zeit sehen die Einrichtungsgegenstände nicht mehr schön aus. Alternativ kann über ein Kratzmöbel nachgedacht werden. Es gibt einige Möglichkeiten, um diesem Szenario entgegen zu wirken.

Wer sich für eine Katze oder einen Kater entscheidet, der muss sich im Vorfeld grundlegend Gedanken über die Haltung machen. Haben Sie genügend Zeit für das Tier? Möchten Sie nur eine oder mehrere Katzen? Möchten Sie eine Katze aus dem Tierheim oder ziehen Sie einen Besuch beim Katzenzüchter in Betracht? Welches Katzenfutter ist für das Tier am besten geeignet? Mehr Trockenfutter oder lieber Nassfutter? Wie sieht es mit Leckerlis aus? Wie viele Mahlzeiten pro Tag dürfen es sein? Reichen die Kletter- und Spielmöglichkeiten aus? Wie hoch ist der Bewegungsdrang des Tieres? Ist ein Katzenhalsband von Vorteil? Sie können die Katze nicht mit in den Urlaub nehmen, wo kommt das Tier unter? Wäre ein Katzensitter für die Betreuung die perfekte Lösung? Eine Menge Fragen, aber genau diese Faktoren sind entscheidend. Benötigen Sie zu diesem Themenkomplex mehr Hintergrundinformationen, dann schauen Sie mal auf unserem Katzenforum vorbei.

Wieder nach oben
174 User online | LogIn | Merkliste Merkliste

Gratis Anzeige aufgeben!

Sicherheitshinweise
Menü schließen