Anzeige aufgeben
Tieranzeigen mit YouTube Video www.tieranzeigen.com www.tieranzeigen.com
Um es Ihrer Samtpfote in ihrem Katzenkorb oder in ihrer Katzenhöhle so gemütlich wie möglich zu machen, sollten Sie ihr ein Kissen zur Verfügung stellen. Sie können aus zahlreichen Modellen in unterschiedlichsten Ausführungen wählen. Achten Sie beim Kauf vor allem auf die Qualität.
Weitere Infos zum Thema Kissen
Weitere Informationen & Wissenswertes
zum Thema Kissen
Das Design scheint zwar für viele Katzenbesitzer ebenfalls sehr wichtig zu sein, dennoch sollte es nicht an erster Stelle stehen. Weidenkörbe, Liegemulden oder Höhlen sind für Katzen ideale Rückzugsorte. Dort können sie sich entspannen und schlafen. Zudem mögen sie es, ihre Umgebung aus einer sicheren und unerkannten Position aus zu beobachten. Da nicht jede Katze die gleichen Bedürfnisse wie ihre Artgenossen hat, sollten Sie schauen, welches gebrauchte Kissen Ihrer Samtpfote am ehesten zusagt. Bei uns erhalten Sie viele unterschiedliche Modelle, die teilweise auch aus verschiedenen Materialen bestehen. Einige Stubentiger vergraben sich auch gerne in Decken. Daher sollten Sie Ihrer Katze auch eine solche zur Verfügung stellen. .

Katze auf Katzenkissen
Katze auf Katzenkissen
© ulianna19970 (fotolia.com)
Hart oder weich - wie sollte ein Katzenkissen sein?

Junge Kitten fühlen sich auf weichen Kissen sehr wohl. Denn diese vermitteln ihnen ein Gefühl von Geborgenheit und Wärme. Achten Sie aber darauf, dass Ihre Katze nicht in dem Kissen versinkt. Denn dann könnte sie nicht richtig schlafen, da sie immer wieder wach wird. Somit sollte das Kissen auch nicht zu weich sein. Ist es zu hart, fühlt sich der Stubentiger allerdings auch nicht wohl. Leider können Sie ihn nicht fragen, wie das perfekte Kissen beschaffen sein sollte. In den meisten Fällen hat sich aber der Mittelweg bewährt. Ein mit Schaumstoff oder kleinen Styroporkugeln gefülltes Katzenkissen gibt etwas nach, wenn sich die Samtpfote darauf legt. Zudem passt es sich dem Körper des Tieres an, ohne das dieses zu tief einsinkt. In der Regel sind solche Katzenkissen auch noch nach einigen Jahren intakt und können daher sehr lange genutzt werden.

Accessoires für das Katzenkissen

Wie bereits erwähnt, können Sie in die Katzenhöhle zusätzlich noch eine Decke legen. Denn viele Stubentiger vergraben sich in diese und schlafen am liebsten auf diese Weise. Auch wenn herunterhängende Schleifen, Stoffmäuse oder Glöckchen den Katzenkorb schmücken, sind sie eher unpraktisch. Denn im schlimmsten Fall könnte Ihre Samtpfote an diesen Gegenständen hängen bleiben und sich eventuell sogar verletzen.

Die Füllung

Wenn Sie ein Katzenkissen kaufen wollen, sollten Sie auch auf die Füllung achten, damit es Ihr Tier so gemütlich wie möglich hat. Sehr gut eignen sich die oben erwähnten Füllmaterialien Schaumstoff und Styroporkugeln. Denn diese speichern im Winter Wärme und erzeugen im Sommer eine kühlende Wirkung. Ein weiterer Vorteil ist, dass diese Materialien sehr robust und damit auch langlebig sind. Dadurch haben Sie und Ihr Liebling sehr lange Freude an dem Kissen.

Wieder nach oben
197 User online | LogIn | Merkliste Merkliste

Gratis Anzeige aufgeben!

Sicherheitshinweise
Menü schließen