Anzeige aufgeben
Tieranzeigen mit YouTube Video www.tieranzeigen.com www.tieranzeigen.com
Zwergwachteln gehören genauso wie die Wachteln zur Gattung der Erdwachteln. Anders als die größeren Wachteln sind Zwergwachteln aber nicht wild lebend in Europa zu Hause, sondern stammen aus vielen anderen Teilen der Welt. Diese bei uns so beliebten Ziervögel sind von Natur aus in China, Borneo, Thailand, Taiwan, weiten Teilen Afrikas und der indischen Halbinsel sowie diversen Inselgruppen in dieser Region sowie Australien zu Hause.
Weitere Infos zum Thema Zwergwachteln
Weitere Informationen & Wissenswertes
zum Thema Zwergwachteln
In Europa sind es häufig chinesische Zwergwachteln, die als Ziervögel gehalten und verkauft werden. Hier bei uns finden Sie Zwergwachteln am besten, wenn Sie unter Bauernhoftiere und dann Geflügel suchen. Alles was Sie für die Stalleinrichtung brauchen, sollte unter Bauernhoftiere Zubehör zu entdecken sein.

Zwergwachtel
Zwergwachtel
© Efraimstochter (pixabay.com)
Die artgerechte Haltung von Zwergwachteln

Auch wenn Zwergwachteln sehr klein sind, brauchen sie verhältnismäßig viel Platz. Pro Zwergwachtelpaar sollte die Voliere mindestens einen Quadratmeter Grundfläche haben. Besser ist natürlich mehr Platz. Am besten sollte so eine Voliere draußen und nicht in der Wohnung stehen. Diese Vögel gehören zu den Hühnervögeln und lieben ausgiebige Sandbäder. Deshalb sollte ihnen immer eine trockene Fläche für so ein Sandbad zur Verfügung gestellt werden. Da sich die Tiere leicht erschrecken und dann dazu neigen, senkrecht nach oben zu fliegen, ist es ratsam, die Decke der Voliere zu polstern, damit sie sich nicht den Kopf stoßen.

Es ist möglich, Zwergwachteln gemeinsam mit Kanarienvögeln zu halten, aber nicht, mehrere Zwergwachtelpaare in einer Voliere gemeinsam unterzubringen. Auch wenn die Jungvögel erwachsen werden, vertragen sie sich nicht mehr und können sich so heftig gegenseitig bekämpfen, dass es sogar zu Todesfällen kommt.

Die Fütterung dieser Ziervögel

Mehlwürmer und andere Würmer, Insekten, Spinnen, aber auch Samen, Gras, Vogelmiere, Salat, Gurke und Kräuter werden von den Vögeln gern gefressen. Als Beifutter mögen die Vögel aber auch gern Hirse. Wichtig ist die Gabe von ergänzendem Futterkalk.

Weitere Informationen und Tipps für Neueinsteiger in der Zwergwachtelhaltung

Wenn Sie noch unsicher oder ein Neuling bei der Haltung von Zwergwachteln sind, macht es Sinn, sich von erfahrenen Freunden dieser Ziervögel beraten zu lassen. Die Geflügelzüchter selbst, die diese Vögel zum Kauf anbieten, können Ihnen sicherlich schon viele hilfreiche Tipps für die optimale Haltung und Fütterung geben. Mehr nützliche Erfahrungsberichte finden Sie aber auch in unserem Geflügelforum, wo andere Zwergwachtelhalter sich eingefunden haben, um ihr Wissen mit den anderen Mitgliedern zu teilen und sich gegenseitig auszutauschen. Wenn Sie noch ein Neuling unter den Zwergwachtelfans sind, schauen Sie doch dort am besten einmal hinein.

Wieder nach oben
187 User online | LogIn | Merkliste Merkliste

Gratis Anzeige aufgeben!

Sicherheitshinweise
Menü schließen